Winteropen 2015 -Bericht 2.Tag

9.internationales Winteropen – Tagesbericht 28.12.2015

Die Spannung nimmt zu.

(von René Schildt)

In der dritten Runde ließen sich die Favoriten gerade in der vorderen Hälfte des Teilnehmerfeldes nur wenig zu Schulden kommen, so dass am Ende noch ein Pulk von 13 Drei-Punktern in der Tabellenspitze auszumachen war.

Winteropen 2015 - Runde 3 - Fock-Schwestern kiebitzen

Nicht nur an den vorderen Brettern war es spannend – fanden auch Amina und Sana.

 

Beachtenswert war der Sieg des 13jährigen indischen Talents Barath M gegen seinen ca. 200 ELO-punkte schwergewichtigeren Gegner Marco Miersch, vor allem weil das wohl kein Zufallstreffer war wie er in der 4.Runde gegen Sergej Krefenstein bewies.

Aufgrund der kleiner werdenden Spielstärkeunterschiede werden nun auch die Endspiele erbitterter umkämpft bis hin zum Üben des berühmt-berüchtigten Mattsetzens mit Springer und Läufer – sehr zum Gefallen der zahlreichen Kiebitze.

Winteropen 2015 - Runde 3 - Matt setzen mit Springer und Läufer

Mit Springer und Läufer Matt setzen – ist doch kein Problem oder?

 

Auch die Runde 4 brachte so einige interessante Endspieltests mit sich. Insbesondere stand des Öfteren das Thema Bauern gegen Figur zur Debatte.

Winteropen 2015 - Runde 4 - Barath M punktet erneut

Der junge Barath M (re.) überzeugte an Tag 2 auf ganzer Linie und verdichtete in dieser Partie die nachfolgende Stellung zum Sieg.

Winteropen 2015 - Runde 4 - Barath - Endspiel

So knetete sich beispielsweise der schon erwähnte Barath mit Springer, Läufer und zwei Bauern gegen einen Springer und vier Bauern sehr schön gegen Sergej Krefenstein zum Sieg, während der Belgier Ritsaart Willockx gegen Hugo Faber versuchte, sich durch eine Abwicklung ins Endspiel falscher Läufer gegen Randbauern zu retten. Das schlug zwar fehl, war dafür aber umso spannender.

Winteropen 2015 - Runde 4 - kein Remis mehr in diesem Endspiel

Harte Arbeit, aber kein Lohn für den Belgier R. Willockx in Runde 4.

 

Nun geht das 9. Winteropen in seine heiße Phase. 6 Spieler haben nach der vierten Runde noch eine weiße Weste: FM Stefan Frübing, IM Milan Pacher, FM Walter Schatz, GM Sergej Kalinitschew, FM Philipp Lerch und IM Ulf von Herman.

Winteropen 2015 - Runde 4 - umlagerte Spitzenbretter

Umlagerte Spitzebretter in Runde 4

 

Wie sind gespannt, was der morgige Tag für Resultate bringen wird und freuen uns auf ein hartes Ringen um die vordersten Plätze in allen Kategorien.