34. Berliner Senioren Meisterschaft 2018 – die Vierte war dabei

Seniorenreferent Werner Wiesner rief und 141 Teilnehmer – darunter 4 Damen – machten sich auf den Weg ins Sportheim
der TSG O’weide in der Nixenstr. Die Fluktuation nahm dann allerdings ihren Lauf, sodaß es am 9. Tag nur noch 125 Finisher dabei waren.
Von der Stammbesetzung der Vierten waren 7 Mann dabei, Lothar zog aus fam. Gründen zurück und unser Nachwuchs-Mann Thorsten muß noch einige Jahre auf seine Spielberechtigung warten. Hoffi spielte sein erstes Turnier und war in den ersten 3 Runden unser Führungsmann, holte 2,5 / 3 gegen stärkere Leute und wir kamen aus dem Staunen nicht heraus. Sollte Lothar’s Brett 1 für die nächste Saison vakant werden ? Nein, wird es nicht, Hoffi hatte sein Pulver verschossen und machte in den folgenden 6 Runden noch je eine kurze und lange Rochade, getrennt durch einen Sieg. Er hatte aber zu Beginn soviel DWZ angehäuft, daß noch ein kleines Plus übrigblieb !

Ab Runde 4 übernahm dann August die Führungsrolle im Team, saß nur noch gegen stärkere Gegner im “Oberhaus”, das aus 28 Brettern auf der Empore des Clubhauses bestand. August’s DWZ-Polster wurde immer größer, besonders sein Sieg in Runde 8 gegen den Kurt-Richter-Turnier-Sieger W. Fiedler war sehr ertragreich ! August wurde 3. bei den Nestoren und 2. in der Kategorie ELO 1750 – 1849. In den letzten Runden schlossen dann noch Wolfgang  (3. in der Kategorie) und Eberhard(6. in der Kategorie) nach Punkten zu August auf.


Die restlichen 3, Manne, Karl-Heinz und Frank, spielten in oder etwas unter ihren Möglichkeiten. Frank versäumte es in Runde 3, dem späteren Sen.Meister Hahlbohm zumindest ein Remis abzutrotzen, Hali bedankte sich nach Runde 9, daß er noch von der Schippe springen durfte ! Jedenfalls hat es viel Spaß gemacht, mit fast der geamten Truppe ein Turnier zu spielen.


Es war wie ein Trainingslager vor den letzten 3 Punktspielen und eine prima Vorbereitung auf den komm. Sonntag,
an dem wir den ersten von drei Matchbällen um den Aufstieg gleich verwandeln wollen !!!

Übersicht:
Platz Setzliste Name          Punkte      DWZ 

25.       73.        Hohn             5,5        +74
29.       57.        Will                5,5        +44
38.       63.        Herrmann     5,5        + 1
54.       67.        Rehder          5,0        – 1
64.       62.        Kothe            4,5        -15
78.       90.        Hesselbarth  4,0        -12
97.      107.       Hoffmann      3,5        + 4

Schöne Grüsse an alle,
Frank

Wer kennt diesen Mann?

Gesucht wird:

 

 

Mittelgroß, schlank, dunkle Haare, unauffällige Erscheinung

Hier vor 40 Jahren mit Bart und Schachspiel getarnt, bekannt als jahrzehntelanger Wiederholungstäter überwiegend im Großraum Berlin und angrenzende Bundesländer bzw. der ehemaligen DDR.

Von seinen mittlerweile hunderten von Opfern als verschlagener Stratege, knallharter Taktiker, rücksichtsloser Fallensteller und gnadenloser Bestrafer beschrieben.

Sachdienliche Hinweise über Identität und Aufenthaltsort werden am Freitag ab 20:00 Uhr entgegen genommen und mit Freibier honoriert.

(Quelle:Schach 4/77 S.156)

Vortrag am Freitag 16.02. “Episoden aus 65 Jahren Schach”

Unser Vereinsmitglied Lothar Kollberg hat jüngst seinen 80. Geburtstag gefeiert. Ein willkommener Anlass, um uns aus seinem reichhaltigen Schachleben zu berichten. Lothar wurde 3 Mal (Ost) Berliner Meister, das erste Mal im Jahr 1966, also vor knapp 52 Jahren. Er spielt nach wie vor aktiv, aktuell an Brett 1 unserer 4.Mannschaft, die in dieser Saison bereits nach 6 gespielten Runden exzellente Chancen auf den Aufstieg in die 1. Stadtklasse hat. Wir können also gespannt sein, was Lothar uns alles präsentieren wird.

Beginn: 20.00 Uhr

Gäste sind herzlich willkommen!

BMM Runde 6 – Überraschungsrunde

In Ermangelung eines Spielleiters hier stellvertretend ein kurzer Bericht von mir, da Rene derzeit in Indien weilt. Für gewöhnlich gut unterrichtete Kreise berichten, es hätte ihn aus lauter Gram über die Ergebnisse der Ersten in einen Aschram getrieben, wo er mit gekreuzten Beinen sitzend, die Daumen und Zeigefinger zu einem Kreis verbindend, ein tausendfaches Ommmmmmhhhh murmelnd Trost sucht…

Diesen Beitrag weiterlesen »

BMM Runde 5 – die Spitze gekappt

Mit der kürzlich absolvierten Runde 5 ist er nun amtlich – der Nichtaufstieg unserer ersten Mannschaft. Das Jahresziel wurde also nach nur 5 Runden verfehlt, irgendwie auch eine Leistung bei der Besetzung. Es war einfach der Wurm drin, denn gerade die stärksten Bretter hatten in dieser Saison bislang die Seuche, das sollte sich nun aber ändern, denn das neue Saisonziel lautet: Nichtabstieg! Beim oberen Mittelfeld lief es dagegen deutlich besser, während im unteren Mittelfeld und in der Basis wieder Federn gelassen wurden. Nachfolgend eine Übersicht und Spielberichte.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Freitag 12.01. Feuerzangenbowle und Vortrag von FM Detlef Boetzer zur Königsindischen Verteidigung

Lothar Kollberg kümmert sich im neuen Jahr wieder um spannende Vorträge die regelmäßig ein Mal pro Montat von wechselnden Referenten gehalten werden sollen. Zum Auftakt konnte er einen uns wohl bekannten Meister gewinnen. Als Schmankerl hat sich der Vorstand überlegt, alle Zuhörer und natürlich den Referenten mit einer Feuerzangenbowle zu verköstigen. Los geht’s um 20:00 Uhr.

 

Keine Sorge: Am Freitag gibt es Feuerzangenbowle ohne Schachfiguren drinnen. 😉

BMM Runde 2 – etwas ausgebremst

Die zweite Runde der BMM hinterließ bei uns leichte Bremsspuren, aber immerhin wurden doch die meisten der kritischen Kämpfe gewonnen. Interessant an dem Tag war auch der Umstand, dass nicht weniger als 5 unserer Mannschaften bei den Schachfreunden Berlin zu Gast waren. Somit hatte diese Runde auch etwas von einem Vergleichskampf und ich witzelte auf die Frage von Markus Zelanti von den Schachfreunden, ob wir denn etwa beabsichtigten Punkte zu entführen: „40!“. OK so viele wurden es nicht, aber die Ausbeute war mit 20,5 Punkten immer noch ein klarer Sieg in dem Vergleich. Wir sind also besser als der Bundesligaverein. 😉

Diesen Beitrag weiterlesen »

Alle Jahre wieder – Weihnachtsfeier 2017

Unsere Weihnachtsfeier findet auch in diesem Jahr wieder in der  “Pieskower Lounge” und zwar am Freitag 15.12.2017 statt. Diese befindet sich in der Pieskower Straße 50a und damit ganz in der Nähe unseres Spiellokals. Beginn ist 18:00 Uhr.

Diesen Beitrag weiterlesen »

BMM Runde 1 – Zum Glück nicht alle!

Spannung und Kampfatmosphäre pur – zum Auftakt der neuen BMM-Saison traten erstmals 8 Mannschaften in unserer heiligen Halle zum Heimkampf an. Offensichtlich heizte die derart verdichtete Atmosphäre die Motivation unserer Teams so an, dass am Ende des Tages eine Gesamtleistung dastand, die besser kaum sein könnte. Die Tagesbilanz wies jedenfalls am Ende 13 von 16 möglichen Mannschaftspunkten aus und verschaffte unserem Verein bei goldenem Herbstwetter einen ebenso goldenen Start in die neue Saison. Da kann der Spielleiter nur den Hut vor dieser Leistung ziehen und sich insgeheim denken – zum Glück nicht alle, denn wie sollte man sich sonst noch steigern? Ebenfalls äußerst lobenswert: Es gab von unserer Seite kein einziges freies Brett und das kann aus Sicht des Spielleiters gern so bleiben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

1.Panke-Cup 2017 – wird verschoben

Wegen der Überschneidung mit dem Kurt-Richter-Gedenkturniers und der Oberliga wird der Panke-Cup verschoben. Aber keine Sorge, wir richten zwischenzeitlich wieder unseren BMM-Warm-Up aus, so dass Schnellschachfreunde auf ihre Kosten kommen können. Die Ausschreibung dafür folgt in Kürze.