BMM Bericht der glorreichen 7ten

André hat einen kleinen Bericht zu unserem Glanzlicht von der Leuchtturm-Basis verfasst. Ich erinnere hiermit auch nochmal die anderen Mannschaftsleiter daran, dass es schön wäre, wenn ich (möglichst zeitnah) Berichte zur BMM erhalte, die ich in den Gesamtbericht einfügen kann. Hier nun André’s Impressionen:

Leider konnten wie diesmal nur mit 5 Spielern bei der TSG Oberschöneweide antreten. Das setzte uns natürlich aufgrund des Punktrückstandes unter Druck, aber wir machte ALLE das sprichwörtlich das Beste daraus.

An Brett 1 hatte es Bernd erneut mit einem deutlich stärkeren Gegner zu tun. Nach seiner Partie vor 2 Wochen, die ihm den Spitznamen „Schnappi“ einbrachte, erschnappte er sich diesmal ein souveränes Remis. Mit einem Bauern mehr und einer grundsoliden Stellung, nahm er das angebotene Remis – bei diesem DWZ-Unterschied – natürlich gerne an. Mensch Bernd, hier geht diese Saison richtig was. Herzlichen Glückwunsch!

An Brett 2 hatte ich mächtig zu knobeln, denn erst der Verlust eines Springers gegen 2 Bauern brachte mir starkes Spiel. Diese 2 Mehrbauern / Freibauern wurden durch die Türme auf der Grundreihe und zusätzlich durch 2 starke Läufer gesichert. Beide Bauern zogen konsequent bis auf A2 und C3 vor. Die gegnerischen Türme versuchten die Umwandlung zu verhindern, wurden aber beim zwangsläufigen Abtausch auf der Grundlinie – mit Unterstützung des Umwandlungsbauern A1 – abgeräumt. Ein Turm mehr und der spätere Gewinn eines Springers brauchten mir den Sieg.

Brett 3 wurde von uns leider kampflos verloren, aber an Brett 4 lieferte Micha wieder eine solide Partie. Seiner Aussage nach gäbe es keine besonderen Höhepunkte. Muss es auch nicht, aber wieder ein solider Punkt. Bravo Micha!

Auch Fritz punktete souverän an Brett 5, allerdings bekam ich von der Partie nicht viel mit.

Was uns aber alle ganz besonders freute: Ela erspiele für uns ein schönes Remis an Brett 6. Sie lag zwar schnell mit einem Turm zurück, spielte aber unaufgeregt weiter und nahm das spätere Remisangebot ohne Zögern an. Tolle Leistung, Spiel gedreht und Danke an ALLE das frühe Aufstehen. Weiter so!

1 Kommentar zu „BMM Bericht der glorreichen 7ten“

  • Juergen Brustkern:

    Hallo Andre,
    Der“Haustrainer“ hat sich über Deinen Bericht sehr gefreut und sollte Anreiz dafür sein, dass andere MM-Leiter diesem guten Beispiel folgen. Ein Klub lebt von den Bobachtung seiner Mitglieder, was in bunter und lebendiger macht.Zudem entlasten wir damit unseren“Vereinstausendsasser“!
    Weiter so Andre!
    Beste Grüsse aus dem trübseligen Schweden.
    Jürgen