Archiv für Februar 2011

Aktuelles

Ein Blick auf die Clubmeisterschaft nach fünf der neun Runden:
In der A Gruppe kann man Titelverteidiger Peter schon fast gratulieren, er haut (manchmal auch mit reichlich Glück) alle um. Um den Titel des Vizemeisters kloppen sich Martin, Martin und Wolfgang. Am Tabellenende streitet sich der klägliche Rest um die drei Abstiegsplätze, wobei Holger und Rainer aufgrund einiger Hängepartien die besten Karten haben.
In der B Gruppe gibt es ein wildes Hauen und Stechen, da kann jeder jeden umpusten. Ganze sieben Männekin liegen dicht an dicht an der Spitze und balgen sich um die drei Aufstiegsplätze. Für reichlich Spannung ist jedenfalls gesorgt, in beiden Staffeln.
In zwei Wochen, also am Freitag vor der nächsten BMM Runde gibt es die nächste Runde.

Rene hat sich am Wochenende nach Sachsen verkrümelt um dort beim Leutersdorfer Sparkassenopen mitzumischen. An sieben gesetzt landete er auf Platz neun mit 4,5 aus 7 und jeweils einem kleinem DWZ und ELO Plus. Favorit war FM Karsten Schulz, der aber insgesamt 5 Remis abgab (eines gegen Rene!) und auch nach Rene im Klassement landete.
Rene ist wohl der einzige bei Zugzwang der Titelträgern Punkte abklammern kann – letztens 2 IMs und nun einem FM. Wenn die Erste aufsteigt wird Rene wohl oder übel ans erste Brett müssen…
Hey Rene, n kleiner Bericht wär doch ganz nett – am besten per Mail an mich, ich stell ihn dann hier ordentlich rein. Ne Partieanalyse gehört natürlich dazu…

Gerüchteküche

Die für gewöhnlich gut unterrichteten Kreise melden, dass Zugzwang2 richtig ernst macht. Man zieht ins Trainingslager. Am Samstag den 12.3. Nach Fredersdorf. Ins Hotel Flora. Und weil am 13.3. in Fredersdorf eben dort das Endspiel um den Staffelsieg und damit Aufstieg läuft, dürfte das wohl der ideale Ort sein. Um die Rot-Weißen noch mal so richtig zu provozieren und ihnen den Heimvorteil zu vergällen…
Andererseits ist es ja auch kaum einem ernsthaft zumutbar am Sonntag Morgen ab in die Pampa zu müssen, ich sag nur S-Bahn…
Das Sponsoring der Veranstaltung übernimmt angeblich M. – wie die oben zitierten Kreise munkeln…;)
Die Fredersdorf-Mafia hat aber durch ihren Hauptspiogenten M.S. schon Gegenmaßnahmen eingeleitet. Man will die Zugzwängler am Samstag Abend zum Duell am Tresen stellen, schließlich „könne man schachlich zwar nicht wirklich dagegen halten, aber unter den Tisch saufen können wir die allemal, schließlich haben wir da Jahrzehntelange Erfahrungen…“ tönt es.
Wir werden ja sehen…

Am BMM Wochenende haben alle 4 Mannschaften deutlich Siege eingefahren. An den Tabellensituationen hat sich nichts geändert, theoretisch können alle noch aufsteigen.